19.03.2020

Selbstgemachte Müsliriegel

Unsere Trainerin und Ernährungsexpertin Julia schwört darauf: selbstgemachte Müsliriegel gibt es bei ihr zum Frühstück und als Snack zwischendurch.

Der Grund? Die Kombination aus komplexen Kohlenhydraten, Eiweiß und gesunden Fetten sowie der hohe Ballaststoffgehalt versorgen nicht nur mit guten Nährstoffen und Energie, sondern halten auch lange satt. Außerdem sind sie schnell zubereitet und halten bis zu 1 Woche im Kühlschrank, sodass es für ein gesundes Frühstück morgens keine Ausreden mehr gibt.

Hier Julias Basis-Rezept
 
Zutaten:
  • 2 zerdrückte Bananen
  • 1 Ei
  • 150-250 ml Milch oder pflanzliche Alternative (je mehr Flüssigkeit, desto weicher werden die Müsli-Riegel)
  • 350 g Getreideflocken - Hafer, Hirse, Dinkel & Co. - gerne auch gemischt
  • 3 El Chia-Samen oder geschrotete Leinsamen
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Pr Salz

Ergänzende Zutaten nach Belieben, z.B.:

  • 1 Banane ersetzen durch 1 geraspelter Apfel, 2 geraspelte Möhren, eine kleingeschnittene Birne oder 100 g Beeren
  • 100 g gehackte oder gemahlene Nüsse oder Kerne
  • 100 g Rosinen oder kleingeschnittenes Trockenobst

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  2. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.
  3. Masse in eine gefettete bzw. mit Backpapier ausgelegte Auflaufform oder Muffinform geben.
  4. Ca. 30 Minuten backen.
  5. Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen. Wenn die Masse in einer Auflaufform gebacken wurden, kann sie jetzt in Riegel geschnitten werden.
  6. In einem luftdichten Behälter bis zu 1 Woche im Kühlschrank haltbar.
 
 
 
 
 
Selbstgemachte Müsliriegel
Mail motiv fitness